Home » Schule »

 
 

Geschichte

 

Das Missionshaus St. Rupert

1904 kaufte Arnold Janssen das Grundstück am Kreuzberg und gründete das Missionshaus St. Rupert. 1907 kamen bereits die ersten Schüler. Das Ziel war eine Seminarschule zur Heranbildung von künftigen Missionaren. Der Schulbetrieb wurde während der beiden Weltkriege unterbrochen, da das Haus als Lazarett für verwundete Soldaten diente.

Nach dem Zweiten Weltkrieg pendelte sich die Schülerzahl bei 150 ein. Waren es zu Beginn ausschließlich Internatsschüler, die eintraten, wurden ab 1971 externe Schüler aufgenommen. Ab 1988 öffnete sich die Schule auch für Mädchen.

Der Wandel und die Öffnung des Gymnasiums gingen weiter. 1999 übernahm Mag. Robert Girardi erstmals als kein Ordensangehöriger die Leitung des Missionsprivatgymnasiums. Die Schülerzahl hat sich inzwischen auf rund 400 gesteigert.

slider_church

Heute nimmt das katholische Privatgymnasium einen wichtigen Platz in der Region ein. Die Schule leistet einen beachtlichen Beitrag zur Bildung von jungen Menschen. Zur Bekanntheit tragen Chöre, das Streich- und Blasorchester, aber auch die sportlichen und künstlerischen Aktivitäten und Erfolge der Schule bei.

Das Missionshaus ist ein missionarisches Zentrum im Pongau und darüber hinaus.

Nähere Informationen zum Missionshaus St. Rupert, der Geschichte von St. Rupert, seiner Kirche und der Schulpastoral finden Sie auf der Website des Ordens.

NEWS

European Talent School

Ein neues Angebot für interessierte, motivierte Schülerinnen und Schüler, um über das Angebot in der Schule hinaus Einblicke in naturwissenschaftliche Themen,...

 
Waldpädagogik

Waldpädagogik

Waldpädagogiktag im Wald nahe St. Rupert Mitte April machten sich an zwei wunderbaren Frühlingstagen eine 1. und die 2. Klassen sozusagen vor der Haustür der...

 
Zirkelführerschein

Zirkelführerschein

Die drei ersten Klassen des MPG St. Rupert lernten in der vergangenen Woche den richtigen Umgang mit dem Zirkel. In einer freien Stillarbeit wurden zuerst die einzelnen...

 
Future Spirit

Future Spirit

#futurespirit Bei herrlichem Frühlingswetter waren am Donnerstag, dem 22. März 2018, fast 3.000 Schülerinnen und Schüler aus den Katholischen Privatschulen...

 
Lange Nacht der Forschung

Lange Nacht der Forschung

Das ÖZBF ist mit 4 Stationen bei der Langen Nacht der Forschung am Standort Techno-Z Salzburg vertreten. Beginn 16:30, Ende um 23:00. Siehe hier bzw. hier

 
 

Mehr Neuigkeiten:

siehe News